Systemische Aufstellungen in Berlin als Einzelsitzung

Klarheit im Leben durch das Lösen von Verstrickungen.
Entwickeln Sie sich weiter mit Hilfe des Systemischen Aufstellens.

Sie geben die Themen und das Tempo vor.

Stellen Sie Ihr System auf - egal ob das Innere oder das Äußere oder eine Mischung davon.
Erfahren Sie innere Klarheit durch einen individuell angeleiteten Prozess.
Gestatten Sie sich und den Beteiligten eine heilsame Lösung des Problems.

Beispielthemen für Aufstellungen

Das Systemische Aufstellen ist schier unbegrenzt. Wichtig ist nur, wir können nicht ´zig Themen in einer Ebene vermischen. Dazu dann vor Ort meine Hilfestellung für die geeignete Herangehensweise.

  • Partnerschaft, Familie, Kindheit, Kinder, Ahnen
  • Gesundheitsthemen, sofern nicht akut
  • Beruf, Berufung, Selbständigkeit
  • Erfolg, Fülle, Verträge, Lösungen
  • Universelle Prinzipien wie Geben & Nehmen, Liebe, Entwicklung
  • Der eigene Platz im Leben
  • Innere Anteile beispielsweise: Inneres Kind, Innerer Schamane
  • Spiritualität, Karma

Lösungen entstehen durch

  • Interaktionen der Systembeteiligten
  • Gefühlen Raum geben & ausagieren
  • Verstrickungen bearbeiten, lösen
  • Anwendung Universeller Prinzipien:
    zum Beispiel der Liebe und der Entwicklung, uvm.
  • Option: individuelle Heilritualen

Das Format: Einzelsitzung oder Gruppe

Welches Aufstellungsset am besten passt, hängt immer vom Thema und vom Kliententyp selbst ab.
Gern berate ich Sie im Vorfeld, welches Sitzungsformat hilfreich wäre. Letztlich entscheiden Sie es.

Vorteile der Einzelsitzung
- Auch heiße Themen können ohne wenn und aber bearbeitet werden.
- Keine Terminabhängigkeit bzgl. des Zustande kommens einer Gruppe.
- Alle / die meisten Perspektiven werden selbst eingenommen.

Nachteile der Einzelsitzung im Vergleich zur Gruppe
- Das Thema lässt sich - wie in der Gruppe - nicht einfach mal an andere abgeben und man schaut eine Weile von außen zu, wie es anderen damit geht.
- Es gibt keinen Abgleich, ob ein/e andere/r Stellvertreter/in die Person WZ oder das Element XY genauso interpretieren würde.

Hier geht es zur Aufstellungsgruppe >

Was ist eine Systemische Aufstellung?

> Das Systemische Aufstellen ist im Bereich der Kurzzeit-Therapie angesiedelt.
Wir können bereits in einer Sitzung vorhandene und verdeckte Muster erkennen. Neue Blickwinkel, wie auch neue Handlungsstrategien werden in der Sitzung entwickelt und eingeübt.

> Am Anfang der Sitzung erhalte ich von Ihnen im Gespräch Informationen über das aufzustellende Thema. Wir arbeiten gemeinsam den Fokus der Sitzung heraus wodurch die relevanten beteiligten Personen, Gefühle, Muster und Elemente klar benannt werden und für die Aufstellung vorbereitet sind.

> Der Ablauf der Aufstellungsarbeit selbst ist auf dem ersten Blick sehr einfach, aber eben durch die eigene Beteiligung und evtl. auch Abhängigkeit vom betreffenden System sehr gefühl- und gehaltvoll.
Nach Priorität bitte ich die/den Klienten/in die Personen und Elemente mittels Bodenanker in einen begrenzten Rahmen (z.B. siehe Bild oben auf 2 blaue Matten im Praxisraum) aufzustellen.
Diese Bodenanker (durch A4-Blätter auf den Matten verteilt) haben immer – wie jeder Mensch – eine Blickrichtung. Aus dem sich ergebenden Stellungsbild und aus den Interaktionen der Personen und Elemente zueinander, ergeben sich wichtige Prozessfragen an das System.

> Die Interaktionen und der gesamte Prozess der Aufstellungsarbeit wird durch mich langsam, klar und in Abhängigkeit davon, wie es Ihnen damit geht angeleitet.
Sie sind durch die Anleitung selbst in der Lage für alle aufgestellten Personen und Themen usw. selbst die Perspektive einzunehmen und aus deren Sicht zu sprechen, wie es jeweils ihnen mit dem aktuellen Problem geht. Wir finden damit heraus wer sich an Lösungen beteiligen will oder evtl. auch warum nicht und wie Lösungen aussehen und sich anfühlen können.

> Der Clou ist: das System birgt nicht nur Ursache für Konflikte, sondern kennt auch meistens eine Lösungsmöglichkeit.
Wenn ein System mit den beteiligten Personen und Elementen reif ist, können auch größere Veränderungsschritte gemeinsam durch Heilrituale eingeleitet werden.
Die hierbei verwendeten Sätze wirken oft sehr befreiend für die Klientin. Sie sind von mir intuitiv (manche sagen medial dazu) empfangen und können verwendet werden, wenn der Klient sie stimmig findet.
Auch hier liegt der Schlüssel darin, dass der Klient dieses Ritual aus beiden Perspektiven erfährt, fühlt und ankert.

Sollte ein System "nicht reif sein" für lösende Veränderungen, kann die Klientin / der Klient für sich in der Aufstellung mit Anleitung wichtige Veränderungen im Inneren vornehmen, um den ersten Schritt zu machen, wodurch in der Regel das gesamte System, also alle Systembeteiligten in "Bewegung" kommt.

Meine Arbeitsethik sieht vor, dass nicht nach persönlichem "Gutdünken" alles so umgestellt und präpariert wird, wie sich der Klient die Lösung und damit das eigene Weltbild vorstellt, sondern wirklich im realistischen Rahmen dessen zu bleiben, was alle Beteiligten in der Aufstellung offenbaren.
Durch diesen Ansatz der "Gleichheit" und "Hierarchiedifferenzierung" im System werden mitunter schwelende Konflikte ans Licht gebracht, die sonst mit einer gut gemeinten Lösung übergangen worden wären.

Wir sind alle Teilnehmer in verschiedenen Systemen. Wer seinen Platz stimmig einnimmt, erfährt wie von selbst Förderung.

> Option: Wenn das Aufstellungsthema sehr viele (über 10) Beteiligten beinhaltet, können wir dennoch das System gemeinsam aufstellen. Dazu verwenden wir dann eine Art Miniatur-Rahmen auf einem Tisch und die zu stellenden Personen und Elemente werden durch kleine Figuren repräsentiert.
Wir können das ganz einfach vor Ort entscheiden. Der Sitzungsablauf bleibt gleich.

Kontakt und Rückfragen

Ich freue mich über Ihre Fragen, die ich gern in einem Telefongespräch vor einer Sitzungsbuchung klären möchte. Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit am Infoabend teilzunehmen. Hier können Sie mit anderen Interessierten mehr zu meinen Methoden in der Praxis erfahren
und mich persönlich kennen lernen.

Dauer und Investition

Geplante Sitzungsdauer: 1,5 Stunden
Kosten: 105 € pro Sitzung, ermäßigt 90 €

Abweichende Dauer

1 Stunde = 70 €, bzw. 2 Stunden 140 €
1 Stunde, ermäßigt = 60 €, bzw. 2 Stunden 120 €

Hinweis: Sollten wir in der Sitzung auf reiner Business-Ebene arbeiten, bitte ich Sie um Zahlung eines angemessenen Business-Tarifes: 1,5 h = 135 € (Business-Tarif = 90 €/h).

Erläuterung
Im Laufe der Jahre hat sich das Sitzungsformat mit 1,5 h gut bewährt.
Aufstellungen können mitunter auch nach 1 Stunde völlig zufriedenstellend beendet werden. Wenn dem so ist, bezahlen Sie nur die Zeit, die vor Ort verwendet wurde.
Die Fälle in denen 1 Stunde ausreicht, sind meistens Klienten, die schon einige Sitzungen bei mir genommen haben und daher in vielerlei Hinsicht vorgearbeitet haben, wodurch die Sitzung zeitlich effektiver verläuft.
Gleichfalls kann in Rücksprache mit dem Klienten vor Ort auch - sofern ich nach hinten Zeit haben - die Sitzung von 1,5 h auf 2 h erhöht werden, wenn das als produktiv empfunden wird.

Überhangminuten berechne ich pauschal mit 1 € = 1 Min., so dass auch Sitzungszeiten von 1 h : 45 min. möglich sind (etc.). Eine mögliche Ermäßigung entfällt bei den Überhangminuten zur einfacheren Rechnungslegung.

Praxis-Adresse

Maik Heyne, Heilpraktiker für Psychotherapie, Seumestr. 11, 10245 Berlin

E-Mail Kontakt

per Online-Formular

Telefon

030 - 34 660 470