Reinkarnationstherapie: Rückführung in vergangene Leben

Rückführung in vergangene Zeiten und Leben.
Lernen Sie aus alten, begrenzenden Mustern auszusteigen. Öffnen Sie sich für mehr Möglichkeiten, das Leben zu erfahren!

Offenheit für den eigenen Seelenweg.

Was ist eine Rückführung?

> Mit einer vollbewussten Rückführung in vergangene Zeiten lassen sich alte Glaubensmuster und Ängste, aber auch wichtige Kontakte zu Personen, Gruppen, Berufen, Hobbies, Kontinente, Regionen oder Länder ergründen, nochmals erleben und - ganz wichtig – neu einsortieren und aus heutiger Perspektive besser zu verarbeiten.

> Die Rückführung kann in frühere Lebenszeiten, wie auch in frühere Leben im Sinne der Reinkarnationslehre führen. Es ist auch möglich in einer Sitzung eine Art “Hopping” in verschiedene frühere Situationen und Leben zu unternehmen, um ein erweitertes Erfahrungsspektrum zu verinnerlichen.
Sollten Sie speziell Themen aus Ihrer Kindheit in dieser Inkarnation bearbeiten wollen, lesen Sie bitte hier weiter.

> Wichtig ist nicht unbedingt jedes Detail einer früheren Situation oder einzelnen Lebens, welches Sie speziell geprägt hat, sondern wie Sie damit zukünftig umgehen möchten.
Indem Sie sich mit dem Prägenden auseinandersetzen, können Sie den Umgang mit diesen Erfahrungen neu ausrichten und integrieren. Ich unterstütze Sie bei diesem inneren Wachstum natürlich mit vielen Hilfestellungen, Anleitungen und konkretem Hinterfragen, um Ihr Thema in der Rückführung mit Ihnen zu bearbeiten.

> Gelerntes kann aus alten Zeiten integriert, aber auch abgegeben werden – je nachdem wie förderlich die Verhaltens- und Glaubensmuster für Ihr jetziges Lebensgefühl und -anforderungen sind. Sie entscheiden worin Sie wachsen wollen.

> Bonus: Oft zeigen sich in der Sitzung neben den sogenannten "schweren Seelenverstrickungen" (Karma) an denen wir arbeiten, auch wunderbare Erkenntnisse, Fertigkeiten und auch wichtige Herzverbindungen zu Orten, Personen oder ganze Volksgruppen (Dharma). Ich nenne es die Geschenke, die am Wegesrand liegen, die wir nur erinnern und neu integrieren brauchen.

Wer sich frühere Lernerfahrungen bewußt macht, erkennt seinen Weg mit dem Herzen.

Seelenthemen der Entwicklung

Ohne eine Themenausrichtung ist eine Rückführung nicht effektiv.
Zu Beginn der Sitzung erarbeite ich mit Ihnen einen klaren Klientenauftrag, um den es sich drehen soll.
In meinen Infoabenden erkläre ich oft, dass die Themen keine akuten Themen sein sollten, sondern Themen, die immer wieder seit vielen Jahren hochkommen, manchmal sogar schon seit der frühen Kindheit. Ich nennen sie Seelenthemen der Entwicklung, da unsere Seele beständig Situationen kreiert, um etwas ganz Spezifisches zu Lernen und zu Transformieren.

Die Reinkarnationslehre besagt, wir suchen uns den bestmöglichen Platz zum Inkarnieren, damit sich unser Seelenentwicklungsweg bestmöglich entfalten kann. Dazu gehören neben den förderlichen Dingen gleichwertig auch die Hindernisse.
Rückführungen erforschen oft den indiviuduellen Sinn & *Unsinn (*bzw. höheren Sinn des individuell gefühlten Unsinns) von Begrenzungen im Leben als mögliche Ursache für bisherige eigene begrenzende Glaubensmustern.

Beispielthemen für Rückführungen

Im Folgenden sind Beispielthemen in der Ich-Form benannt. Sie brauchen diese noch nicht so “fertig” in die Sitzung mitbringen. Ihr Schlüsselthema wird im gemeinsamen Gespräch vor Ort verdichtet. Es ist schön, wenn Sie sich dafür schon eigene Gedanken machen.

  • Worin liegt die Ursache dafür, dass ich aus meiner Macht gehe, wenn ich mich benutzt fühle?
  • Was waren wichtige / erste Prägungen auf meinem spirituellen Lebensweg?
  • Worin liegt die Ursache, dass ich keine Liebe annehmen kann?
  • Warum nutze ich meine Lebenserfahrung im Alltag oft nicht?
  • Warum stelle ich die Wünsche der Gemeinschaft über meine Eigenen?
  • Worin liegt die Ursache dafür, dass ich in Bezug zu meiner Familie in die Überverantwortung gehe?
  • Worin liegt meine Angst vor *XYZ begründet?
    *XYZ: kann einer Person, ethnischen Gruppe, Männer oder Frauen, Tiere, Gebiete z.B. Meer, Kaukasus uvm., Eigenschaften z.B. Verantwortung uvm. zugeordnet werden.

Details zur Einzelsitzung

> Rückführungen finden immer als Einzelsitzung statt.
Auch wenn ab und an Klienten anfragen, ob die beste Freundin mit dabei sein darf etc. Es hat sich für mich erwiesen, dass die persönlichen Feedbacks von Beisitzer/innen in der Rückführung den Flow der Sitzung behindern/stark verändern.
Bitte haben Sie daher Verständnis, dass ich diese Experimente nicht weiter ausbaue, auch wenn der Gedanke "jemand liebes dabei zu haben" sicher gut gemeint ist.
Ich gebe seit über 10 Jahren Rückführungen. Sie sind bei mir in Sicherheit.
Tipp: Wenn Sie einen langen Weg nach Hause haben, wäre es schön, wenn Sie sich von einer Person Ihres Vertrauens abholen lassen oder die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Mann/Frau ist nach so einer Sitzung geschafft und "dünnhäutig". Von langen Autofahrten, wo Sie selbst steuern, rate ich dringend ab.

> Mitschrift für Sie über den Sitzungsverlauf.
Während der Rückführung schreibe ich für Ihren Prozess die Eckpunkte, wichtige Details bis hin zu wichtigen Dialogen und Erkenntnissen handschriftlich mit.
Sie erhalten direkt nach der Sitzung diese zum Teil 10-14 seitige Mitschrift.
Der Sinn & Zweck ist, Sie können dann später nach Belieben an die Stelle der Sitzung springen und noch einmal nachlesen, um die Erinnerungen an die Sitzung wieder aufzufrischen.
Oft erhalte ich im Nachgang (z.T. nach ein paar Monaten) Feedback wie wichtig und wirksam es war "diesen einen Satz" so klar wie er in der Sitzung zustande kam, schriftlich in den Unterlagen zu haben und damit zu arbeiten.

> Man muss nicht an frühere Leben glauben.
Eine Rückführung funktioniert bei jedem Menschen, sofern sie oder er sich auf das intuitive Erleben und Aussprechen dieser Dinge einlässt. Es ist förderlich, wenn Sie schon erste Erfahrungen mit Meditationen haben.
Menschen mit übermäßigem Kontrollverhalten haben sicherlich ein paar Einlassprobleme. Aber wenn das Seelenthema das Sie in der Sitzung bearbeiten wichtig genug ist, klappt die Sitzung in der Regel zu 95% bezogen auf das meditative Einlassen.

Eine Rückführung fördert ganz nebenbei die eigene Intuition.

> Anzahl der Sitzungen
Wiederholungs- und Vertiefungstermine für eine Thematik sind nicht unbedingt notwendig, es sei denn Sie steigen in einen tieferen und längeren Prozess ein und wollen dafür durch weitere Sitzungen Begleitung.
In der Regel ist aber eine Rückführung so kompakt und in sich rund, dass Sie die Ergebnisse und Erkenntnisse selbst erst einmal in den Folgemonaten umsetzen werden, wenn Sie mögen.

Sollten Sie nach einer Rückführungssitzung eine Nachbesprechungs- und Vertiefungssitzung benötigen, biete ich diese gern an. Sie ist in der Regel nicht länger als 1 - 1,5 Stunden.
Bitte bringen Sie hierfür Ihre Unterlagen (Mitschrift der Sitzung) mit. Es ist ein wichiges Hilfsmittel mit wichtigen Details.
Die Investition einer Nachbesprechung wird mit 70 €/h angesetzt.

Kontakt und Rückfragen

Ich freue mich über Ihre Fragen, die ich gern in einem Telefongespräch vor einer Sitzungsbuchung klären möchte.
Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit am Infoabend teilzunehmen.
Hier können Sie mit anderen Interessierten mehr zu dieser Methode erfahren und mich mit meiner Arbeitsweise kennen lernen.

Terminvergabe nur mit vorherigem kostenfreien persönlichem Vorgespräch - zumeist als Telefonat.

Dauer und Investition

Dauer: 3 Stunden
Kosten: 240 € pro Sitzung

Termine: Montag, Donnerstag, Freitag oder Sonntag (Nachmittag bis frühen Abend)

Sie erhalten eine stichpunktartige Mitschrift der Sitzung zu Ihrer privaten Verwendung.

Praxis-Adresse

Maik Heyne, Heilpraktiker für Psychotherapie, Seumestr. 11, 10245 Berlin

E-Mail Kontakt

per Online-Formular

Telefon

030 - 34 660 470