Berlin: Ausbildung zur Systemischen Aufstellungsleiter/in

Ausbildungsinhalte 2019-2020

Ausbildungsinhalte

Die 8 Wochenend-Module werden hier im PDF kurz vorgestellt. (öffnet im neuen Fenster)
Da die Ausbildung weniger theoretisch-verschult, sondern praktisch angelegt ist, können die Übungs- und Theorie-Einheiten vor Ort jeweils etwas variieren.

Fokus ist immer, dass was die Auszubildenden inhaltlich oder an Übungen brauchen, um die nächste Stufe beim Anleiten von Aufstellungen zu meistern.

Aufstellungen sicher anleiten durch: üben, üben, üben

Der Blick auf den Energiefluss

Die Theorie und Praxis wird untersetzt mit der Verknüpfung der ersten 7 Module mit den 7 Chakrathemen. (keine Vorkenntnisse erforderlich) Dass ist für die einen "klasse und nahe liegend" und für andere erst einmal "verwunderlich". Ich erläutere hier gern wozu das gut sein darf.

In der Aufstellungsarbeit arbeiten wir weit weniger mit dem Kopf, als vielmehr mit ganzheitlicher Wahrnehmung und dem "Systemischen Blick" auf das Feld und die im Feld stehenden Personen und Elemente.
Wir lernen stück für stück uns immer mehr vom Aufstellungsfeld bzgl. Fragen und Rituale leiten zu lassen.

Energetisch sprechen einzelne Person im Aufstellungsfeld rein körperlich oft sehr stark an und visualisieren stockende oder in Gang kommende Prozesse (uvm.) ohne es "vom Kopf her" selbst genau zu bemerken.
Hier einzusteigen und selbst als anleitende Person genauer schauen zu lernen, welche Chakraebene mit einbegriffen sein könnte, hilft in der Befragung der Person und im Verlauf der Aufstellung:

  • Wie sie sich fühlt?
  • Wie sie in bestimmten Körperbereichen sich fühlt?
  • Und welche Assoziationen & Gefühle sich hier zeigen dürfen, im Kontext der Aufstellung.

Besonders in Gruppenaufstellungen fällt mir auf, dass zum Teil erfahrene Stellvertreter/innen sehr augenscheinliche Dinge energetisch nicht oder nicht genau wahrnehmen, da das Interesse mehr beim Inhaltlichen, was X zu Y gerade gesagt hat, liegt.
Fragt man hier offen zurück á la wie fühlt sich Dein Stand an o.ä.?,
kommen dann Prozesse ins Rollen, die wir einfach aus dem Energiebild schon vermuten konnten und durch einfache Fragen ermöglichen.

Damit diese Arbeitsweise: "Kopf + ganzheitliche Wahrnehmung" zusammen zu bringen, beim Erlernen auch stückweise "in den Kopf reingeht", ist das Einbringen jeweils eines Hauptchakren-Themenbereiches pro Wochenendmodul sehr förderlich und ausreichend. Gleichwohl nimmt es nur eine begrenzte Zeit am Wochenende ein.

Ein Beispiel: Wurzelchakra = Erdung

Im ersten Wochenend-Modul starten sicherlich ein paar Menschen "unsicherer" als andere in die Gruppe. Das geht Klienten, die das erste Mal aufstellen wollen, später genauso.
Daher lernen wir im 1. WE ganz nebenbei auf eine gute Erdung zu achten (die eigene und die der anderen) und auf ein stimmiges Tempo, um gar nicht erst "Aufregung, Unruhe und Überforderung" aufkommen zu lassen.
In dem wir lernen sowohl inhaltlich zu führen, als auch ganzheitlich energetisch wahrnehmen, was ist oder sich ggfs. noch versteckt, können wir effizient und im richtigen Tempo (meistens langsamer, als der Kopf es vermutlich gern hätte) mit den Teilnehmer/innen respektive später Klienten arbeiten.

Weitere inhaltliche Einblicke neben der PDF-Kurzfassung hier im Video.

Kurz & knapp: “10 Min. Info-Video” zum Kennenlernen

Video-Inhalte:

  • Überblick: Was kann Aufstellungsarbeit leisten?
  • Ausbildungsstruktur und Inhalte
    o    Neuerung: Wochenendmodule im 2 Monatsrhythmus
    o    Felder und Strukturen lesen
    o    Rituale verstehen, üben und anleiten
  • Karma & Co.
    o    Wofür sind Krisen da?
    o    Eigenressonanz & Entwicklung
  • Zielgruppe & rechtlicher Rahmen, Mindestalter der Auszubildenden: über 25 Jahre
  • Plus-Punkt der Ausbildung
    o    MP3-Aufnahmen sämtlicher Wochenendmodule, inklusive
  • Lernen Sie mich kennen.
    o    Info-Abende oder 1:1 Gespräche in der Praxis.
    o    oder in der Aufstellungsgruppe.

Ausschreibung der Ausbildung

im PDF-Format.

Kennenlernen vor Ort

oder per Skype

Ausbildungstermine

zum Überblick

Modul 1

Basis-Regeln & Abläufe des Aufstellens spielerisch erlernen

  • Gesprächsführung und Feedback
  • Erste Eigenaufstellung
  • Vertraut machen mit den "Universellen Gesetzen" und den "Gesetzen der Liebe"
  • Start für die eigene Berater-Ethik; u.a. Auseinandersetzung mit pro und contra zu B. Hellinger
  • Wurzelchakra-Prozess: Gute eigene Erdung für einen guten Dienst

Modul 2

Unsere eigene Familiengeschichte als Erfahrungs- und Übungsbasis

  • Theorie & Praxis: Familienstammbaum (Genogramm) als Analyse- und Strukturmittel einsetzen.
  • Kommunikationstraining: Fair, aber bestimmt anleiten.
  • Intuition und Mitgefühl ohne zum Hilflosen Helfer zu werden. (Sakralchakra)
  • Rückfragen zum 1. Modul klären.

Alle weiteren Module befinden sich im PDF auf Seite 5-6.


In Kontakt bleiben

Maik Heyne, Heilpraktiker für Psychotherapie

Sprechen Sie mich gern persönlich an.
Falls Sie mehr zu meinen Angeboten und Terminen der Praxis erfahren wollen, melden Sie sich gern in meinem Newsletter kostenfrei an.

Zum Newsletter anmelden

Klicken Sie bitte auf das Symbol-Bild oder schreiben Sie mir eine persönliche Email über das Kontakt-Formular.

Praxis-Adresse

Maik Heyne, Heilpraktiker für Psychotherapie, Seumestr. 11, 10245 Berlin

E-Mail Kontakt

per Online-Formular

Telefon

030 - 34 660 470